traurigkeit
man wird nicht geliebt
und doch hoffnung
bei jedem einzelnden wort von dir
schicksal
mal wieder hat es mich erwischt
tränen
die wie so oft sich selbstständig machen
mit der hoffnung
du verstehst endlich was sie damit aussagen wollen
warum
ist es nur so schwer
immer wieder dieser endlose weg
mit zahlreichen versuchen
dir ein stück näher zu kommen
irgendwann
geht meine kraft zuende
verloren
und doch nicht einsam
begleitet
von dem schmerz
und den tränen
dies alles
ein auslöser von ganz allein dir
jemand
von dem ich es nie erhofft hatte
jegliches warten
immer und immer wieder auf dich
naivität
beherschte mein körper
meine gedanken
mein sein
doch für nichts
kein anzeichen von liebe
liebe
welche ich mir wünsche
von ganz allein dir
glücklich sein
nur ein traum

sage mir was ich tun soll
habe ich eine chance bei dir
habe einiges stehen und liegen gelassen wegen dir
doch für nichts
nun liege ich hier
in tränen und denke wie so oft an dich
bitte sage mir
werde ich hier für immer liegen bleiben müssen
oder bald neben dir liegen dürfen
?